Fahrpreiserhöhung bei der BSAG

Kaum beginnt ein neues Jahr, schon werden einige Sachen wieder teurer. Die BSAG hebt die Fahrpreise zum 1. Januar 2009 um durchschnittlich 4,1 % an. Somit kostet eine Fahrkarte für Erwachsene nicht mehr 2,15 € sondern 2,20 €. Auch die Monatskarte wird teurer: von 43,50 € auf 45,20 €. Mehr dazu findet man auf den Seiten der BSAG.

Wahrscheinlich werden von nun ab jedes Jahr die Fahrpreise angehoben. Mal sehen, welche Begründung die BSAG dann für die Fahrpreisanhebung hat. Wieder Treibstoff, wie dieses Jahr? Oder Personalkosten? Vielleicht sind ja auch die Neuanschaffungen Schuld. Lassen wir uns überraschen. Ach ja, die elektronischen Anzeigen funktionieren immer noch nicht so richtig. Mal sehen, wann dieser „super Service“ wieder einwandfrei funktioniert… 🙂

Dieser Beitrag wurde unter BSAG, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fahrpreiserhöhung bei der BSAG

  1. Petersen sagt:

    Ich war seit gut 15 Jahren Nutzer der guten alten Bremer Straßenbahn – Monatskarte bis ich am Anfang diesen Jahres mein Abo kündigte.

    Die ständigen nicht mit Kalkulationsgrundlagen durchgeführten Preiserhöhungen haben mir gereicht.

    Woher nimmt die BSAG im laufenden Abo eigentlich die Befugnis zu Preiserhöhungen?

    Wie wir ja lle aus den Gaspreisverfahren wissen, bedarf es im laufenden Vertrag einer konkreten vertraglichen Abrede, wenn die Preise und Konditionen geändert werden sollen.

    Allein die Genehmigung der Preise durch die staatliche Aufsichtsbehörde vermag im laufenden Vertrag ja nichts zu ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.