Bild-Authentifizierungssoftware von Nikon in neuer Version

Nikon stellt eine aktualisierte Bild-Authentifizierungssoftware in der Version 1.1.1 für Windows 7 zur Verfügung. Die Software Image Authentivation überprüft, ob Bilder aus Nikon-Spiegelreflexkameras im Nachhinein bearbeitet wurden.

Die Software Nikon Image Authentication ist in der Version 1.1.1 erhältlich und arbeitet auch unter Windows 7 in den Versionen Home Basic, Home Premium, Professional, Enterprise und Ultimate sowohl in 32- und 64-Bit Versionen. Das Update sorgt dafür, daß das Bildprüfprogramm auch in der 64-Bit Version von allen Windows Vista Versionen läuft. Nikon hat jedoch keine native 64-Bit Version entwickelt. 

Die Software kann die Authenzität von Bildern aus Nikon Kameras prüfen, wobei das mit JPEGs, TIFF- und RAW-Dateien (.NEF) funktioniert. Das Programm zeigt, ob Bilder nach dem Fotografieren bearbeitet wurden, jedoch lassen sich so keine gestellten Fotos erkennen. Folgende Kameras sind zur Software kompatibel: D200, D2Hs, D2X, D2Xs, D3, D3X, D300, D300s und D700. Teilweise muß die Firmware der Kameras auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Auf der Nikon-Website kann man sich ausführlich über Image Authentication und den Prüf- und Installationsprozess informieren. Das Programm ist kostenpflichtig und wird für rund 500 Euro verkauft. Gegen Manipulationen des Programms wird ein USB-Dongle eingesetzt, ohne das es nicht starten kann.

Dieser Beitrag wurde unter Kamera und Fotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.