Microsoft OneDrive: Wird es wieder umbenannt?

Microsoft New LogoVor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, das Microsoft den Rechtsstreit gegen BSkyB verloren hat, und seinen Cloud Dienst SkyDrive in OneDrive umbenennen wird. Aber anscheinend hat Microsoft kein Glück mit der Umbenennung. Schon steht ein Webhoster vor der Tür und sieht seine Namensrechte Verletzt und glaubt an eine Verwechselungsgefahr. Wie wird Microsoft denn nun darauf reagieren? Vor allem: Wie reagieren die Kunden?

Der Webhoster One.com, der auch in Deutschland seine Produkte anbietet, hat Markenrechtsexperten eingeschaltet und läßt prüfen, ob Microsoft mit dem Namen OneDrive gegen die Marktenrechte von One.com verstößt. Schließlich bietet das Unternehmen ebenfalls Cloudspeicher unter einem ähnlichen Namen und hat nun die Sorge, das es zur Verwechselung kommen könnte.

Der Chief Operating Officer von One.com, Thomas Medard Frederiksen, erklärte in einem Interview mit Neowin.com, der er „erwartet hätte, dass Microsoft gründlicher recherchieren würde, bevor es den neuen Namen bekanntgibt“. Ob One.com den Rechtsweg beschreitet, steht noch nicht fest.

Liebes Microsoft Team, warum macht Ihr euch das eigentlich so schwer? Wie wäre denn folgender Vorschlag: MSCloudDrive und MSCloudDrive for Business. Man könnte auch machen MSDrive for Business und MSDrive.

Und wenn euch einer der Vorschläge gefällt, dann würden wir uns über Tantiemen sehr freuen. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Betriebssystem, Computer, Verschiedenes abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere