Posts Tagged ‘Microsoft’

Microsoft: Einstellung des Supports für IE 7, 8, 9 und 10

Sonntag, Januar 17th, 2016

Microsoft New LogoSeit dem 12. Januar 2016 gibt es seitens Microsoft keine Unterstützung mehr für den Internet Explorer (IE) 7, 8, 9 und 10. Mit dem letzten Update für die Internet Explorer gibt es auch einen Warnhinweis, das es für diese IEs keinen Support mehr gibt…

(mehr …)

Windows 10: Microsoft Edge Browser noch nicht „ganz Vollständig“

Montag, August 10th, 2015

Microsoft New LogoWindows 10 wurde von Microsoft am 29. Juli 2015 weltweit ausgerollt. Bei einigen unseren Kunden lief die Umstellung reibungslos, bei anderen holperte es etwas (dazu aber mehr in einem separaten Artikel).

Nun arbeiten wir seit gut einer Woche mit Windows 10 und sind von der Bedienung und dem Aussehen mehr als Begeistert. Allerdings laufen manche Spiele nicht korrekt, manche Programme entwickeln Eigenarten. Nun haben wir beim „probieren“ mit Microsofts neuem Browser „Edge“ einige Sachen gefunden, die noch nicht „laufen“…

(mehr …)

Windows 7: „Erste Supportphase“ endet Mitte Januar

Samstag, Januar 17th, 2015

Windows 7 von MicrosoftKaum wurde in der Fachpresse mitgeteilt, das am 13. Januar 2015 der „Mainstream“ Support für Windows 7 endet, schon bekommen viele Kunden von uns E-Mails oder Downloads angeboten, da Microsoft den Support einstellen würde für Windows 7. Das stimmt so nicht!

Es ist richtig, das Microsoft am 13. Januar 2015 den „grundlegenden“ oder „Mainstream“ Support einstellt. Das bedeutet aber für die Windows 7 Nutzer nicht, das Sie keine Patches mehr bekommen. Microsoft unterteilt den Support in zwei Phasen: den „Mainstream-Support“ und den Extended-Support. Der „Mainstream-Support“ läuft fünf Jahre, nach dem Verkaufsstart eines neuen Betriebssystems. Dieser Support gilt für alle Kunden und beinhaltet, neben Patches und Bugfixes (Flicken für die Fehlerbehebung und schließen der Sicherheitslücken) auch die Implementierung von neuen Funktionen oder hinzufügen von neuen Funktionen.

Der „Extended-Support“ schließt sich nahtlos an den „Mainstream-Support“ an, und dieser läuft ebenfalls fünf Jahre. Alle Anwender müssen sich aber keine Sorgen machen, denn alle Windows 7 Systeme werden weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt, die Knowledge-Base-Einträge werden gepflegt, nur – wie bereits oben erwähnt – wird die Entwicklung neuer Features für ein bestehendes System und die Möglichkeit für kostenlose Supportanfragen eingestellt, ebenso Patches, die nicht für die Sicherheit zuständig sind, sondern beispielsweise Abstürze beheben oder gar beseitigen.

Der „Extended-Support“ (erweiterter Support) von Windows 7 geht noch bis Januar 2020. Daher können Sie beruhigt weiterhin die Updatefunktion von Windows 7 nutzen, und solche E-Mails für irgendein „Service Pack“ – das nicht von Microsoft stammt (es gibt nur Service Pack 1 für Windows 7) – getrost löschen.

Nokia: Diese Woche geht Nokias Mobilfunksparte an Microsoft

Dienstag, April 22nd, 2014

Microsoft_Nokia_uebernahmeNun ist es durch: Nokia kann seine Mobilfunksparte an Microsoft verkaufen. Die letzten bedanken im asiatischen Raum sind damit aus dem Wege geräumt. Damit stellt Microsoft nicht nur das Mobile Betriebssystem her sondern auch die Geräte.

(mehr …)

Microsoft OneDrive: Wird es wieder umbenannt?

Donnerstag, Januar 30th, 2014

Microsoft New LogoVor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, das Microsoft den Rechtsstreit gegen BSkyB verloren hat, und seinen Cloud Dienst SkyDrive in OneDrive umbenennen wird. Aber anscheinend hat Microsoft kein Glück mit der Umbenennung. Schon steht ein Webhoster vor der Tür und sieht seine Namensrechte Verletzt und glaubt an eine Verwechselungsgefahr. Wie wird Microsoft denn nun darauf reagieren? Vor allem: Wie reagieren die Kunden?

(mehr …)

Rechtsstreit mit BSkyB: Microsoft ändert den Namen SkyDrive

Dienstag, Januar 28th, 2014

Microsoft New LogoMicrosofts SkyDrive bekommt einen neuen Namen. Darauf haben sich BSkyB und Microsoft geeinigt. Vorausgegangen war ein Rechtsstreit, den der Britische Pay-TV Sender British Sky Broadcasting (BSkyB) in Großbritannien gewann. Er sah seine Markenrechte verletzt.

(mehr …)

Neue Betrugsmasche: angebliche Microsoft-Mitarbeiter rufen Kunden an

Montag, Januar 13th, 2014

Das Cybercrime-Kompetenzzentrum des LKA NRW warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Per Telefon versuchen angebliche Microsoft Mitarbeiter, meist englischsprachige Anrufer, die deutschen Nutzer zu schädigen. Dabei geben Sie an, das sich auf dem System ein Virenbefall befinden würde, und dieser von Ihnen bereinigt werden kann. Teilweise wird sogar davon gesprochen, daß das Betriebssystem versagen kann.

Um den Schädling zu beseitigen bieten die Täter für eine Preis zwischen 80 und 200 Euro an, den PC zu reparieren und fernzuwarten, mit einer lebenslangen Garantie. Der Nutzer soll von einer Webseite eine Software herunterladen und installieren, wodurch die Täter zugriff auf den PC bekommen und Bank- sowie Kreditkarteninformationen auskundschaften können.

Diese Masche ist nicht neu, jedoch wird dies mit einer sehr aggressiven Methode durchgeführt. Daher rät ALSEHK Computer Bremen, sofort aufzulegen und sich auf keine Diskussion einzulassen. Microsoft wird nie seine Kunden anrufen, zumal Microsoft keine Kundendaten vorliegen hat.

Sollten Sie einen Befall haben, oder den Eindruck gewonnen haben, das Ihr PC eventuell von einem Schädling befallen ist, so können Sie sich jederzeit an ALSEHK Computer Bremen wenden.

Übernahme der Mobiltelefonsparte: Microsoft kauft sich bei Nokia ein

Dienstag, September 3rd, 2013

Wer aufmerksam die Internetseiten, wie Golem.de oder heise.de, verfolgt hat, oder es zufällig im Radio gehört hat, konnte es kaum glauben. Microsoft hat die Mobiltelefonsparte von Nokia für 5,4 Milliarden Dollar aufgekauft. Viele haben vor über zwei Jahren gesprochen und Gerüchte machten sich breit, doch nun haben sich die Unkenrufe bestätigt…

(mehr …)

Neue Betrugsmasche mit Fernwartung – Auch unsere Kunden mittlerweile betroffen

Freitag, März 15th, 2013

Seit Ende letzten Jahres macht sich eine Betrugsmasche breit. Angebliche Microsoft Mitarbeiter rufen PC Nutzer an, um ihnen eine Fernwartungssoftware zu installieren und verlangen für diesen „Silber“ Service 100 Euro. Dieser Betrag wird dann von der Kreditkarte abgebucht, und die Kreditkartennummer wir auch für anderer Zahlungszwecke mißbraucht. Auch eine unserer Kunden ist davon betroffen…

(mehr …)