Myst Online startet neuen Versuch als Open-Source-Projekt

Die Adventurewelt Myst Online war erfolglos. Jetzt versucht das Entwicklerstudio Cyan Worlds, sein inzwischen geschlossenes Spiel von den Fans auf Basis einer Open-Source-Lizenz wiederbeleben zu lassen. Selbst die Entwickler sind nicht überzeugt, dass das funktioniert.

Was nichts wird, wird – Open Source? Im Fall des im April 2008 eingestellten Myst Online versucht es das Entwicklerteam Cyan Worlds jedenfalls mit dem Ansatz, den Server-, Client- und Tool-Quellcode zu veröffentlichen. Fans sollen sich selbst um die Weiterentwicklung und Verbesserung kümmern können.

Über Erfahrungen mit Open-Source-Projekten verfügt Cyan nicht. „Das alles ist ein bisschen Angst einflößend für Cyan, weil das ein Gebiet ist, das wir nie vorher betreten haben“, schreiben die Entwickler im Rahmen der Ankündigung auf ihrer Webseite. Den Entwicklern fehlen nach eigenen Angaben die Ressourcen, Myst Online selbst weiterzuentwickeln. Sie konzentrieren sich derzeit auf ihre Arbeit an einem Myst für das iPhone.

Gründe für den ausgebliebenen kommerziellen Erfolg und die Schließung von Myst Online war neben der Produktqualität – in Tests hat das Programm nur mittelmäßige Wertungen erhalten – auch die schlechte Vermarktung. So gibt es neben dem an den Verkaufserfolg Myst erinnernden Namen noch eine Reihe weiterer Titel, insbesondere den oft verwendeten Uru Live.

Quelle: Golem.de

Meinung vom ALSEHK Computer Bremen Team:

Es wäre schön, wenn ein solches Spiel eine Widerauferstehung haben könnte. Die Ansätze waren hervorragend und die Spiele-Idee an sich war sehr gut. Mir jedenfalls haben die Spiele sehr gut gefallen, vor allem die Geschichte, die sich um die Bücher mit den Welten darin befaßte. Auch die Grafik war gut gemacht für so ein Adventure Spiel, gerade die Umgebungen waren beeindruckden. Mal schauen, was nun daraus wird.

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.