Hertie schließt Warenhäuser

Hertie befindet sich in der Insolvenz und fieberhaft wurde überlegt, wie man die 73 Warenhäuser retten könnte. Doch nun geht mehr kein Weg daran vorbei: es werden 19 Warenhäuser geschlossen. Darunter auch das Hertie Warenhaus in Delmenhorst.

Die Hertie Warenhäuser gehörten einst zum Karstadt Konzern. Durch den Konzern Umbau von Karstatdt wurden die kleinen Hertie Warenhäuser an einen englischen Investor verkauft, der nun ebenfalls Insolvenz angemeldet hat.

Da kein neuer Interessent gefunden wurde, sollen nun 19 Warenhäuser Bundesweit geschlossen werden. Hauptschwerpunkt der Schließung ist Nordrhein-Westfalen, dort werden die meisten Warenhäuser geschlossen. Als weiteres sind die Warenhäuser in Niedersachsen betroffen, Hameln und vor allem Delmenhorst.

Gerade in Delmenhorst ist Hertie eines der großen Warenhäuser, das ein großes Warensortiment vorweisen kann. Durch den Verlust von Hertie entsteht eine große Lücke in der Innenstadt, und ein großes Gebäude steht leer. Schade eigentlich: Zuerst ging Karstadt raus und Hertie kam rein, und nun fehlt Delmenhorst ein weiteres großes Warenhaus. Bis März haben wir also noch Zeit dort einkaufen zu gehen, danach ist Hertie Geschichte und lebt nur noch in unseren Erinnerung fort.

Dieser Beitrag wurde unter Verschiedenes abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.