Nikon D5000

Nikon hat eine neue Kamera für den Hobbyfotografen herausgebracht: die D5000. Diese positioniert sich zur Canon 500D.

Die Nikon D5000 verfügt über einen 23,6 x 15,3 mm CMOS-Sensort (APS-C) und verfügt über 12,1 Megapixel. Das Display hat eine größe von 2,7″ und kann in alle Richtungen geschwenkt werden. Wie die D90 kann auch die D5000 HD Filme aufnehmen, mit 720p in 24 Bildern/s. Zudem lassen sich die Filme über HDMI auslesen. Die Lichtempfindlichkeit kann von ISO 200 bis 3200 eingestellt werden, ist aber erweiterbar von ISO 100 bis 6400. Außerdem verfügt die D5000 über eine Sensorreinigung.

Die Belichtungszeit der Kamera kann zwischen 1/4.000 bis 30 Sekunden eingestellt werden, die Blitzsynchronisation liegt bei 1/200 Sekunde. Serienaufnahmen erledigt sie mit 4 Bildern/s. Die Kamera speichert auf SD(HC)-Karten und kann mit einem optionalen Batteriegriff ausgestattet werden, der sechs AA-Zellen aufnimmt.

Die D5000 speichert auf Wunsch die Fotos parallel in Nikons eigenem Rohdatenformat und als JPEGs. Als Farbräume stehen sRGB-Ia, AdobeRGB-IIa und sRGB-IIIa zur Wahl. Einige interne Bildbearbeitungsfunktionen zur Reduktion roter Blitzaugen sowie zur Texteingabe oder der Aufhellung von Schatten und dem Bildbeschnitt stehen ebenfalls zur Verfügung. Die D5000 soll Anfang Mai für ca. 749,- € ohne Objektiv auf dem Markt erscheinen.

Dieser Beitrag wurde unter Kamera und Fotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.